Neubau eines Kita- und Krippengebäudes

Der Neubau der 4-Gruppen-Kita sollte auf einem Waldgrundstück mit vielen Solitärbäumen geplant werden. Deutliche Höhenunterschiede in der Topographie von bis zu 2,40 m prägten dieses Baufeld. Wir haben daher diese Baufläche in zwei Ebenen beplant. Auf der unteren Ebene (+ 0,00) befindet sich der gemeinsame Eingangsbereich mit Krippe und Verwaltung. Auf der oberen Ebene (+ 2,40 m) haben wir die Kitaräume mit Bewegungsraum, Gruppenräume und Mensa plaziert. Das Gebäude wurde organisch strukturiert und passt sich den Standorten der Solitärbäume an. Ein Flachdach mit großem Überstand schützt die vertikale Holzleistenfassade und unterstreicht den organischen Verlauf. Die Planung der Außenanlagen folgt der Topographie und der organischen Struktur des Gebäudes.

 

Dieses Projekt wurde von der Architektenkammer Niedersachsen für den Tag der Architektur 2020 ausgezeichnet. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Krampitz Architekten